VERSANDKOSTENFREI AB 49€** VERSANDKOSTENFREI AB 49€**

100% VEGAN 100% VEGAN

5% NEUKUNDENRABATT 5% NEUKUNDENRABATT

Rotweinrisotto mit Radicchio und Speckalternative

Portionen: 4

Vorbereitungszeit: 30 Minuten

Kochzeit: 90 Minuten

Gesamtzeit: 120 Minuten

 

Zutaten

Für die Gemüsebrühe:

1 Möhre

1 Fenchelknolle

1 Zwiebel

1 Stange Staudensellerie

1 Bund Petersilie

3 EL Olivenöl

Salz

 

Für das Risotto:

300 g Risottoreis

2 Schalotten, klein gehackt

2 EL Olivenöl

1 Radicchio

4 Rosmarinzweige

300 ml Rotwein

1 EL Vegane Mascarponealternative

100 g Vegane Streukäsealternative

100 g Veganer Speckersatz, gewürfelt

Etwas Pfeffer

ZUBEREITUNG

Für die Gemüsebrühe:

1. Das Gemüse und die Petersilie schälen bzw. waschen und putzen. Dann in Würfel oder Ringe schneiden bzw. grob hacken.

2. Öl in einem großen Topf erhitzen und Gemüse darin bei starker Hitze ca. 4 Minuten andünsten.

3. 1,5 Liter Wasser zugießen, Kräuter und Salz untermengen. Alles aufkochen lassen und bei kleiner Hitze zugedeckt ca. 1 Stunde köcheln lassen.

4. Durch ein Sieb gießen und bis zum Weiterverarbeiten beiseitestellen.

 

Für das Risotto:

1. Die Schalotten und die Speckersatzwürfel in einem Topf in Olivenöl anschwitzen. Den Reis zugeben und unter Rühren anrösten, bis die Körner glasig sind.

2. Den Radicchio in feine Streifen schneiden und mit zwei Rosmarinzweigen (welche zur Dekoration aufheben) in den Topf geben. Mit Rotwein ablöschen. Der Reis soll den Wein vollständig aufsaugen.

3. Nun nach und nach Gemüsebrühe zugießen, rühren und die Flüssigkeit verkochen lassen.

4. Sobald der Reis kernig weich ist, den Topf vom Herd nehmen. Mascarponeersatz und den Großteil des Parmesanersatzes unterrühren. Deckel drauf und ziehen lassen.

5. Den restlichen Parmesanersatz über das Risotto streuen. Mit Rosmarinzweig und frisch gemahlenem Pfeffer garnieren und heiß servieren.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.