Versandkostenfrei ab 49€**
100% Vegane Lebensmittel
5% Neukundenrabatt
de | en

Silvester-Fondue: Leckereien im Bierteig

Zutaten

Fondue-Zutaten

500 g Kokosfett, zum Frittieren
Gemüse und nach Geschmack, z.B.: Rosenkohl,Blumenkohl, Champignons

Beilagen-Empfehlung: knusprige Ofen-Kartoffelspalten

700 g Kartoffeln, festkochend
4 EL Olivenöl
1 EL Senfkörner
Etwas Salz & Pfeffer

Bierteig

250 g Weizenmehl
0.25 TL Salz
125 ml Bier

Avocado-Wasabi-Dip

1 St. Avocado, reif
0.5 St. Limette, Saft frisch gepresst
1 TL Wasabi
Etwas Salz & Pfeffer

Knoblauch-Dip

4 St. Knoblauchzehen
1 Schuss Weißweinessig
Etwas Salz & Pfeffer

Sweet Curry-Dip

200 g Vegane Alternative zu Sauerrahm
50 g Agavendicksaft
2 EL Süßer Senf
1 EL Kräuter- oder Weißweinessig
2 TL Currypulver
Etwas Salz & Pfeffer

Hot-Tomato-Chutney

1 St. Rote Zwiebel
1 St. Knoblauchzehe
3 EL Pflanzenöl
1 TL Rote Currypaste
1 Dose Tomaten, stückig
1 TL Salz
2 EL Balsamico
2 TL Agavendicksaft

Vegane Alternative zu „Käse“sauce

2 St. Schalotten
1 St. Knoblauchzehe
Etwas Olivenöl
1 St. Große Kartoffel (á ca. 150 g)
1 St. Karotte
1 Schuss Brandy
100 ml Wasser
Etwas Salz & Pfeffer

Zubereitung

Für die Leckereien im Bierteig

1. Mehl mit Salz in einer Rührschüssel mischen. Etwa 2/3 vom Haferdrink zugeben und gründlich verrühren. Restlichen Haferdrink und Agavendicksaft unterrühren, schließlich das Bier nach und nach unterrühren, bis ein homogener, klümpchenfreier Teig entstanden ist. Bierteig 30 Min. ruhen lassen.
2. Gemüse (z.B. Rosenkohl und Blumenkohl) säubern und in etwas Salzwasser ca. 8 Min. köchelnd vorgaren. Gemüse abgießen und in Schälchen bereitstellen. Champignons säubern und ganze Pilzköpfe in etwas Pflanzenöl in einer Pfanne anbraten. Vorgegartes und gebratenes Gemüse sowie vegane Fleisch- und Fischalternativen in Schälchen füllen und zum Fondue-Buffet anrichten.
3. Kokosfett im Fonduetopf erhitzen. Gemüse und/oder vegane Fleisch- bzw. Fischalternativen auf die Fonduegabeln spießen, Stücke in den vorbereiteten Bierteig tauchen und überschüssige Teigmasse kurz abtropfen lassen, dann ins Fonduefett geben und goldbraun frittieren. Vegane Leckereien im Bierteig mit Dips genießen. Als Beilage empfehlen wir knusprige Ofen-Kartoffelspalten: dazu Kartoffeln schälen und in feine Spalten schneiden. Olivenöl und Senfkörner zu den Kartoffelspalten geben und gründlich vermengen. Marinierte Kartoffeln auf einem Backblech verteilen, nach Geschmack salzen und pfeffern und bei 200°C im vorgeheizten Backofen 30-40 Min. goldbraun backen.

Für die Knusprigen Ofen-Kartoffelspalten

1. Die Kartoffeln schälen und in feine Scheiben schneiden, das Olivenöl und die Senfkörner dazugeben und alles miteinander vermengen. Die Kartoffelspalten auf ein Backblech legen und mit Salz und Pfeffer würzen. Bei 200°C 30-40 Minuten backen, bis sie goldbraun sind.

Für den Avocado-Wasabi-Dip

1. Avocado halbieren, Kern entfernen und das Fruchtfleisch mit einem Löffel herausschaben. Avocado-Fruchtfleisch mit Limettensaft und Wasabi in den Mixer geben oder mit dem Stabmixer fein pürieren. Dip mit Sojasauce, Salz und etwas frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.

Für den Knoblauch-Dip

1. Knoblauch schälen und die Zehen durch eine Knoblauchpresse drücken. Vegane Alternative zu Sauerrahm mit veganer Mayonnaise und Agavendicksaft cremig rühren und gepressten Knoblauch untermischen. Dip mit Weißweinessig sowie Salz und Pfeffer abschmecken.

Für den Sweet Curry-Dip

1. Vegane Alternative zu Sauerrahm mit Agavendicksaft und süßem Senf cremig rühren. Currypulver und Essig gründlich unterquirlen und Dip mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen.

Für das Hot Tomato-Chutney

1. Zwiebel und Knoblauchzehe schälen und sehr fein würfeln, zusammen in Pflanzenöl glasig dünsten. Rote Currypaste zugeben und 1 Min. unter Rühren mit Zwiebeln und Knoblauch anrösten. Stückige Tomaten aus der Dose sowie Salz zugeben und unter gelegentlichem Rühren bei mittlerer Hitze 25 Min. köcheln. Chutney mit Agavendicksaft, Salz und Balsamico abschmecken.

Für die Vegane Alternative zu „Käse“sauce

1. Schalotten und Knoblauchzehe schälen und sehr fein würfeln, zusammen in etwas Pflanzenöl glasig dünsten. Kartoffel und Karotte schälen und sehr fein würfeln, Stücke zu Schalotten und Knoblauch in die Pfanne geben und unter gelegentlichem Rühren etwa 5 Min. anbraten. Angebratene Gemüsewürfel mit einem Schuß Brandy ablöschen und 5 Min köcheln, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Wasser zugießen und weitere 8-10 Min. weiter köcheln. Eingekochtes Gemüse mitsamt der Flüssigkeit aus der Pfanne in den Mixer geben oder mit dem Stabmixer zu einer sämigen Sauce pürieren. Sauce in einen kleinen Topf geben, Alsan in der köchelnden Sauce unterrühren, mit Senf, Salz und Pfeffer abschmecken.

Unser Tipp: Für eine köstliche vegane Alternative zu „Käse“fondue einfach unser Rezept für vegane Alwtranative zu „Käse“sauce verzehnfachen, die Sauce im Fonduetopf erwärmen und nach Geschmack Brotstücke oder gegartes Gemüse in die Sauce stippen!

Portion: 6-8 Personen

0 von 0 Bewertungen


Gebe eine Bewertung ab!

Teilen deine Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


Produktempfehlungen

Shrymps Natur, 110g
4,79 €* 3,11 €*
Günstigster Preis/30 Tage: 3,11 €*